Masken nähen

Masken nähen

Wenn wir zur Zeit auch das Gefühl haben, es hat uns jemand die Handbremse bis zum Vollanschlag angezogen. So vieles was aktuell nicht geht, nicht mehr passiert.Da sind solche Nachrichten wie die von @Kerstin Diekmann ein wirklicher Sonnenstrahl und Motivation für uns, und machen uns unglaublich dankbar. 💖💪Aber lest selbst. Wir sind einfach so frei, und teilen euch hier Kerstins Nachricht an uns. Denn wir könnten es nicht besser oder schöner erklären. Ihr lieben Flugkraft-Leute, ich verfolge und bewundere eure Arbeit sehr, habe auch schon in eurem Shop „zugeschlagen“, um euch zu unterstützen. Meine Mutter hatte Brustkrebs, von daher gibt es auch eine persönliche Verbindung zu diesem Thema und ich kenne das Leid der Betroffenen und ihrer Familien aus eigener Anschauung. Corona hat vieles verändert und wird es weiter tun. Ich bin gehalten, meine riesige Anzahl an Überstunden und Resturlaubstagen abzubauen und tobe mich mit Stoff, Nadel und Faden gern kreativ aus. So habe ich die Zeit genutzt, meine Stoffkisten zu leeren, habe einige Stoffe auch neu gekauft und sogar das begehrte Gummiband ergattert. Die Masken habe ich meinen Freunden in den sozialen Medien für 7 €/St. angeboten und direkt mitgeteilt, dass ich für euch spenden möchte. Im Gegensatz zu einigen „lieben“ Mitmenschen, die Gummiband und Zubehör zu Wucherpreisen verkaufen, wollte ich mich nicht an der ohnehin schon schlimmen Situation bereichern, sondern lieber etwas Gutes tun. Die Resonanz war super, viele haben mehr als diese 7 € gegeben, weil sie wussten, dass euch die Einnahmen zugutekommen. Ursprünglich wollte ich nur die Beträge überweisen, die über die Materialkosten hinausgehen und sozusagen meine Zeit spenden (ca. 25 – 30 Minuten pro Maske), habe aber letztlich die kompletten Einnahmen gespendet, auch das, was ich noch zugekauft habe. Ein Grund dafür war auch, dass sich die Stadt im Gegensatz zur Nachbargemeinde einen Gewerbeschein fordert, selbst wenn man nur die Materialkosten behalten möchte. Darüber hinaus hat mich aber auch die Begeisterung der Maskenkäufer so gerührt, dass ich jetzt eben alles spende. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg bei eurer Arbeit! VIele Grüße und kommt gut durch diese Zeit. Kerstin Diekmann Liebe Kerstin – wir sagen von Herzen DANKE

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp