Soundsystem für Marlene

Soundsystem für Marlene

Ab Sommer 2016 lief Marlenes Leben nicht mehr normal wie immer. Sie hatte immer mal Phasen in denen es ihr nicht gut ging. Ihr war ständig übel, hatte Gleichgewichtsstörungen und mit ständiger Müdigkeit zu kämpfen. Im Februar bekam sie ein Pochen auf dem rechten Ohr, im März bekam sie Doppelbilder und sah nicht mehr klar und ruhig wie sonst. Nach mehreren Arztbesuchen im Frühjahr 2017, Krankengymnastik und einem Diagnostizierten Hörsturz brachte ihr Augenarzt das ganze ins Rollen und Marlene einen Schritt weiter in Richtung der Diagnose Krebs! 1f614?
In der Klinik wurde abends durch ein MRT ein Hirntumor entdeckt und ab dem Tag wurde ihr Leben komplett anders.
Fünf Tage später wurde sie 9 Stunden am Kopf operiert. Dann langes Warten!!! Zwei Wochen später waren die Biopsie Ergebnisse dann da, die Diagnose: Medulloblastom – ein Bösartiger Hirntumor.
Dann ging alles ganz schnell, ca. zwei Wochen später bekam sie schon ihre erste Chemotherapie. Seitdem war der Alltag voll mit Krankenhausbesuchen und ständigen Überwachungen ihres Gesundheitszustandes. Anfangs wusste Marlene selbst nicht, wie sie mit dem ganzen Horror umgehen sollte. Die Familie konnte das alles kaum realisieren und kann es bis heute kaum. Sie war doch nur ein ganz normales Mädchen und hat nichts falsch gemacht. Aber seitdem sie weiß, dass die Frage nach dem „Warum“ keiner beantworten kann und sie quasi einfach Pech gehabt hat, ist sie zufrieden und kommt damit klar. Sie möchte keinen dafür verantwortlich machen, es hätte jeden treffen können und man hätte es nicht verhindern können. So ist das Leben nun mal. Der entscheidende Punkt ist, man darf sich nicht davon fertig machen lassen !!
Man muss sein Leben trotzdem weiter leben und das Beste daraus machen !
Es ist unglaublich, wie stark Marlene ihr Schicksal trägt. Sie sagt >> Dann bin ich halt krank und habe keine Haare, aber ich lebe und ich kann die Tage trotzdem genießen und Spaß haben. Ich wollte mir von so einer blöden Krankheit nicht mein Leben vollkommen bestimmen lassen. Ich wollte ihr zeigen, dass ich immer noch ich bin und bereit bin zu kämpfen und zu gewinnen. Ich bin schon immer ein ehrgeiziger Mensch bei Sachen, die mir wichtig sind und deshalb habe ich mir gesagt, ich kämpfe, bis zum Ende und ich gebe nicht auf. Ja es gibt Rückschläge und auch schlechte Tage aber nach einem Tief kommt auch immer wieder ein Hoch. 1f4aa 1f3fc?? Und das ist es, was die schlechten Tage wieder besser macht, der Glaube an das Gute. Die guten Tage, die schönen Momente und die kleinen, tollen Dinge, die uns glücklich machen und uns den Tag versüßen !
Ich bin froh, dass mir dieser Gedanke den Mut, die Hoffnung und vor allem die Stärke gibt. Man darf dabei aber nicht die ganzen Unterstützer vergessen, welche mir Halt geben, mir IMMER helfen und mir zur Seite stehen bei jedem Kampf.
Ich glaube, ohne meine Familie und Freunde, wäre das alles nicht so einfach. Sie sind das Wichtigste für mich und sind ein großer Teil meiner ganzen Freude und positiver Energie !2764❤️
Und weil ich weiß, wie schwer alles sein kann und wie unfair das Leben ist, zeige ich in der Öffentlichkeit, dass man trotzdem leben kann und trotzdem glücklich sein kann.
Und ich hoffe, dass ich damit viele Menschen erreichen, inspirieren und damit vor allem helfen kann !<<

Marlene hat sich von Flugkraft ein Soundsystem gewünscht, da die Musik ihr Kraft gibt! Jeden Tag hört sie ihre Lieblingssongs und singt die schlechten Gedanken weg! 2764❤️

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp